Titelseite Einleitung Kalender Suche nach Tagen Suche nach Namen Menue
 


Ökumenischer Namenkalender
Verkündigung der Geburt des Herrn an Maria


Alle Kirchen: 25. März

Mariä VerkündigungDieser Festtag wird meist verkürzt Mariä Verkündigung genannt, er meint die Ankündigung der Geburt Jesu an Maria (Luk. 1, 26 ff.). Das Datum ergibt sich aus dem Geburtsfest am 25.12. durch Rückrechnung. Inwieweit ein heidnisches Auferstehungsfest der Hilaria den Termin mitbestimmt hat, ist kaum zu klären, zumal auch dieses Fest wohl erst in frühchristlicher Zeit entstand. Seit dem 6. Jahrhundert wurde das Fest in der Ostkirche und seit dem 7. Jahrhundert auch in der Westkirche gefeiert. In den westlichen Kirchen ist es heute ein Herrenfest und kein Marienfest (deshalb in der katholischen Kirche auch der offizielle Name 'Verkündigung des Herrn'). Das Fest galt in einigen Gegenden als Frühlingsanfang und es war oft Gelegenheit auch in der Fastenzeit fröhliche Frühlingsbräuche zu feiern. Weil um den 25. März die Schwalben aus dem Süden zurückkehren, gilt die Schwalbe als Marias Tier. Am Vortag wurde früher des Erzengels Gabriel gedacht. Die dem Sonnenlauf folgende Vierteilung des Jahres durch Weihnachten, Verkündigung des Herrn, Geburt und Empfängnis Johannes des Täufers findet heute auch in der Feier des Kirchenjahres kaum Beachtung.

Das Brötliexamen
Hymnos Akathistos

Bauernregeln zu Mariä Verkündigung:
Wenn Maria sich verkündet, Storch und Schwalbe heimwärts findet.
Ist Marien schön und hell, gibt's viel Obst auf alle Fäll.
Lein, gesäet Marientag, wohl dem Nachtfrost trotzen mag.
Maria Verkündigung, kehren die Schwalben wieder um.
Maria bindet Reben auf und nimmt noch leichten Frost in Kauf.
Wenn der Sonnenaufgang an Mariä Verkündigung ist hell und klar, so gibt es ein gutes Jahr.
Schöner Verkündigungsmorgen, befreit von vielen Sorgen.
Ist Marien schön und klar, naht die ganze Schwalbenschar.
Ist Mariä Verkündigung schön und rein, wird das ganze Jahr recht fruchtbar sein.
Soviel Tage vor Mariä Verkündigung die Frösche quaken, soviel Tage müssen sie hinterher schweigen.


© Joachim Januschek
Letzte Änderung: 04-10-14
top

Haftungsausschluss